Vanillekipferln

Vanillekipferln

Vanillekipferln sind ein wahrer Keksklassiker und gehört zu meinen absoluten Favoriten. Ohne viel Aufwand und Werkzeug kann man diese Köstlichkeiten zaubern.

ZUTATEN für 4 – 5 Blech:

200 g weiche Butter
125 g Zucker
1 Pk. Vanillezucker
3 Eigelb (60 g)
1 ganzes Ei (50 g)
125 g geriebene Mandeln
250 g Mehl

ZUBEREITUNG:

Butter mit Zucker und Vanillezucker verrühren, dann Ei und Eigelb dazugeben und am Ende Mandeln und Mehl dazu kneten. Den Teig abgedeckt in den Kühlschrank stellen und mindestens eine Stunde gut durchkühlen lassen (am besten über Nacht).

Tipp: Am besten zuerst mit Mixer und Knethaken arbeiten und dann mit den Händen auf der bemehlten Arbeitsfläche zu einem glatten Teig kneten. Dann wir die Butter schön gleichmäßig eingearbeitet und es bleiben keine „Butternester“ zurück, die den Backprozess ungünstig beeinflussen würden.

Backrohr auf 175 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Den Mürbteig dann wieder aus dem Kühlschank nehmen, einen Teil abschneiden und diesen auf der bemehlten Arbeitsfläche zu einer ca. daumendicken, langen Wurst rollen. Diese dann in gleichmäßige Stücke teilen. Wenn man ganz genau sein will z.B. ca. 6 g pro Kipferl abwiegen.

Tipp: Wenn es in der Küche sehr warm ist, den restlichen Teig wieder abdecken und in den Kühlschrank stellen.

Die Teigstücke zuerst zu Kugeln und dann zu Kipferln formen. Dafür einfach eine Kugel zwischen Tisch und Handfläche zu einer dünn-dick-dünnen Wurst rollen. Dann auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und die Enden zu einem Kipferln formen.

Hinweis: Die Enden sollten nicht zu spitz sein, weil die würden beim Backen sehr leicht verbrennen. Außerdem lieber etwas kleinere Vanillekipferln formen, da sie beim Backen etwas breitlaufen und somit oft größer werden als erwartet.

Wenn das Blech voll mit Vanillekipferln ist, für ca. 10 min (je nach Größe) backen, bis die Enden ganz leicht goldbraun sind.

Die Vanillekipferln noch warm mit Vanille-Staubzucker bestäuben, damit dieser besser haftet und man sich später ein Wenden in Staubzucker ersparen kann. Mit Hilfe des Backpapiers kann der überflüssige Zucker ganz einfach wieder in den Zuckerbehälter gefüllt werden.

Die abgekühlten Kekse in eine Keksdose füllen, damit sie lange frisch bleiben.

Gutes Gelingen,
eure süße Hüterin