Schaumrollen

Schaumrollen

Schaumrollen sind super lecker. Mit gekauftem Teig sind sie auch im Nullkommanichts gemacht.
Nimmt man sich allerdings die Zeit und macht den Blätterteig auch selbst, schmecken sie so gut wie vom Konditor.
ZUTATEN für ca. 20 Schaumrollen:

½ selber gemachter Blätterteig (siehe Blätterteig Grundrezept)
oder 3 Pk. gekaufter Blätterteig

Für die Schaumfüllung (italienische Schaummasse):

325 g Zucker
100 g Wasser
125 g Eiklar
150 g Zucker
Prise Salz

Wasser zum Bestreichen

ZUBEREITUNG:

Den Teig vorbereiten:

Backofen auf 190 °C Heißluft vorheizen.

Den selbstgemachten Blätterteig gefühlvoll sehr dünn (0,5 – 1 cm) ausrollen und kurz zugedeckt rasten lassen. Den gekauften Teig einfach aus der Verpackung nehmen und wenn nötig etwas nachrollen.

Den Teig mit einem Windradroller in 2 – 3 cm breite Streifen schneiden und mit Wasser bestreichen. Dann jeden Streifen mit der nassen Seite nach innen auf eine Schaumrollenform aufwickeln, dabei sollen sich die Schichten leicht überlappen.

Tipp: Das Wasser hilft, dass sich die Schaumrollen nach dem Backen leichter von den Formen lösen.

Die Schaumrollen mit den Enden nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben. Vor dem Backen die Bleche mit Wasser „benetzen“ (= segnen).

Die Rollen für 15 – 20 min goldbraun backen. Die Rollen heiß von den Formen lösen (!) und noch mal 2 min ohne Formen ins Rohr geben, damit die Schaumrollen auch in der Mitte vollkommen durchgebacken sind. Danach in Ruhe auskühlen lassen.

Für die Schaumfüllung:

325 g Zucker mit 100 g Wasser bis zum Kettenflug (119 °C) kochen. In der Zwischenzeit den restlichen Zucker mit dem Eiklar und einer Prise Salz in einer fettfreien Schüssel zu Schnee steif schlagen.

Sobald der gekochte Zucker 119 °C erreicht hat, die Küchenmaschine auf hohe Geschwindigkeit einstellen und nach und nach die Zuckermischung in den steifen Eischnee gießen (feiner Strahl). Die Füllung ca. 15 min weiterschlagen, damit sie abkühlt und ihr maximales Volumen erreicht.

Dann die Schaummasse in einen Dressiersack mit Stern- oder Lochtülle geben und die Schaumrollen von beiden Seiten füllen. Am besten die Rolle etwas schräg halten, damit die Füllung bis in die Mitte gelangt und die Rolle in der Mitte nicht hohl bleibt.

Die Schaumrollen kühlen und vor dem Servieren mit Staubzucker bestäuben.

Gutes Gelingen,
eure süße Hüterin