Laugenbrezen

Laugenbreze

Laugenbreze

Ob zum Oktoberfest oder als Jause, ich liebe Laugenbrezen mit Salz. Mit nur drei Zutaten kann man sich dieses leckere Gebäck frisch zaubern.

ZUTATEN für ca. 12 Brezen

  • 1 kg Mehl

  • 560 ml lauwarmes Wasser

  • 2 Pk. Trockenhefe (14 g) = 30 – 50 g frische Hefe

  • 2 TL Salz (20 g)

  • Kümmel nach Belieben

  • Salz grob

  • Natronlauge
  • 150 g Wasser

  • 50 g Natron

ZUBEREITUNG

  • Mehl, Wasser, Trockenhefe, Kümmel und Salz verkneten.vorm Aufgehen
  • Teig abgedeckt an einem warmen Ort für 1 – 2 Stunden gehen lassen, z.B. im Backofen bei 50 °C Heißluft.
    nach dem Aufgehen
  • Teig gleichmäßig aufteilen und zu einer Wurst rollen, die in der Mitte etwas dicker ist. Teig aufteilen
  • Zu einer Brezel formen und auf ein mit Backpapier bedecktes Blech legen. Teig formen
  • Backofen auf 190 °C Heißluft vorheizen.
  • Wenn alle Brezen geformt wurden, Natron und Wasser in einem Topf einmal aufkochen lassen. Die Brezen mit der Lauge bestreichen und grobe Salzkörner darüber streuen. Natronlauge bestreichen
  • Die Brezen bei 190 °C 15 – 20 min backen lassen und dann mit Wasser besprühen bzw. bepinseln, damit sie einen schönen Glanz bekommen.gebacken
  • Nach warm vom Backpapier lösen und am besten warm und frisch verspeisen. Brezen schmecken am gleichen Tag am besten!Laugenbrezen