Roggen-Weizen-Krustenbrot

Brot backen ist ja schon lange im Trend und jetzt in der Quarantäne kaum wegzudenken. Dieses leckere Krustenbrot darf dabei nicht fehlen und sollte auf jeden Fall einmal ausprobiert werden. Es ist auch am nächsten Tag noch super saftig und knusprig.

ZUTATEN

  • 600 g Roggenmehl

  • 400 g Weizenmehl

  • 1 Germwürfel (42 g) oder 2 Pk. Trockengerm

  • 1 EL Salz

  • 3 EL Brotgewürzmischung

  • 600 ml lauwarmes Wasser

  • 1 TL Zucker

ZUBEREITUNG

  • Hefe in das warme Wasser bröseln und kurz quellen lassen und dann mit den restlichen Zutaten zu einen glatten Teig verkneten.verkneten
  • Den Teig in einen Brotkorb oder andere Schüssel geben und abgedeckt für mindestens 1 Stunde an einem warmen Ort (Sonne, Backofen) aufgehen lassen. vor dem Aufgehennach dem Aufgehen
  • Den Teig auf ein mit Backpapier belegtes Blech stürzen, einschneiden und mit Wasser einstreichen.vor dem Backen
  • Bei 230 °C Ober- und Unterhitze 10 Minuten backen lassen. Danach 50 Minuten bei 190 °C Ober- und Unterhitze weiter backen. Das Brot ist fertig, wenn es nach einem Klopftest hohl klingt. Roggen-Weizen-Krustenbrot