Schokobombe

Schokobombe

Schokobombe

Die perfekte Torte für Schoko-Freaks. Danach hat man einen Schoko-Schock 😉

ZUTATEN für Ø 22 CM

  • Kakaobiskuit
  • 9 Eiklar (270 g)

  • 150 g Zucker

  • Salz

  • 9 Eigelb (180 g)

  • 150 g Staubzucker

  • 2 Pk. Vanillezucker (16 g)

  • 6 EL lauwarmes Wasser

  • 60 g Stärke

  • 250 g Mehl

  • 50 g Backkakao

  • Schoko-Mascarpone-Creme
  • 750 g Mascarpone

  • 750 g Sahne

  • 100 g Zucker

  • 2 Pk. Vanillezucker (16 g)

  • 3 Pk. Sahnesteif (24 g)

  • 200 g dunkle Kuvertüre

  • Schoko-Drip
  • 60 g Butter

  • 120 g geschmolzene, dunkle Kuvertüre

  • Himbeermarmelade

  • Raffaello/Ferrero Rocher oder selbstgemachte Rumkugeln

ZUBEREITUNG

  • Kakaobiskuit für 2 Tortenböden
  • Backrohr auf 180 °C Heißluft vorheizen.
  • Eigelb, Zucker, Vanillezucker und Wasser hell schaumig rühren. Eiklar, Staubzucker und Prise Salz zu Schnee schlagen. Beide Massen mit einem Spatel vorsichtig vermengen und dann Stärke, Mehl und Kakao gesiebt unterheben. Kakaobiskuit
  • Die Masse in die zwei mit Backpapier eingewickelten Tortenformen geben und 20 – 25 min backen. Als Reserve immer mit einer Backnadel in den Teig stechen und überprüfen, ob der Teig wirklich durchgebacken ist und kein Teig mehr kleben bleibt.
  • Die Böden kurz auskühlen lassen und dann mit einem kleinen, glatten Messer innerhalb des Ringes die Runde schneiden. Den Tortenboden auf einen runden, dünnen Tortenkarton stürzen, das Backpapier vorsichtig abziehen und den Teig aus der Form lösen.
  • Beide Tortenböden einmal in der Mitte durchschneiden.
  • Schoko-Mascarpone-Creme zubereiten und Torte füllen
  • Einen Tortenring auf einem Tortenkarton oder Tortenplatte vorbereiten, wenn möglich mit Tortenrandfolie auskleiden und den ersten Tortenboden reinlegen. Den Tortenring auf die Größe des Bodens anpassen.
  • Den Tortenboden mit Marmelade bestreichen.marmeladeschicht
  • Sahne mit dem Sahnesteif und Vanillezucker steif schlagen. Die Mascarpone kurz mit dem Zucker glatt rühren.
  • Die Sahne vorsichtig mit einem Spatel unter die Mascarpone-Masse heben und am Ende die geschmolzene Kuvertüre unterheben. Hinweis: Es kann leicht passieren, dass man die Creme zu viel schlagt und sie dann zu Butter wird bzw. sich die Flüssigkeit vom Fett löst. Deshalb immer nur kurz und vorsichtig rühren, wenn Mascarpone im Spiel ist!Schokocreme
  • Ein Viertel der Creme auf den ersten Tortenboden im Tortenring geben und gleichmäßig verstreichen. Abwechselnd Tortenböden, Marmelade und Creme einfüllen und am Ende mit einer glatten Tortenbodenseite abschließen.
  • Die Torte kurz kühlen und aus dem Tortenring lösen. füllen
  • Die Torte auf eine Drehplatte stellen und dann mit der restlichen Creme einstreichen. Dann noch einmal kühlen. einstreichen
  • Schoko-Drip
  • Butter und Kuvertüre schmelzen. Kurz abkühlen lassen und am Tortenrand hinunterlaufen lassen.
  • Die Schokolade fest werden lassen und dann mit der restlichen Creme noch Tropfen aufspritzen und Raffaellos oder Rocher drauflegen. Bis zum Verzehr unbedingt kühlen!